Gute, erfreuliche Erfahrung!

  • Ich möchte mal etwas sehr positives berichten!

    Letztes Jahr war ich mit ein paar Freunden in den Alpen unterwegs, leider teilweise bei sehr bescheidenem Wetter. Dabei viel mir auf, dass mein Helm (Shark Evoline Serie 3 nicht dicht ist (war).

    Als ich mir das genauer ansah, fiel mir ein kleiner Riss in der Visierdichtung auf, genau in der Mitte.

    Wenn nun dort immer etwas Wasser auf der Innenseite des Visiers herunter läuft, fängt man bald an zu schielen..., naja, es nervt halt!

    Ich bin dann zu Hause mal zu Louis gegangen, dort hatte ich den Helm gekauft.

    Der Mitarbeiter, der an diesem Morgen dort war, sagte mir, sie müssten den Helm einschicken, Ersatzteile kriegen sie von Shark nicht.

    Aber alles kein Problem, es wären ja fünf Jahre Garantie auf den Helm,

    und die sind laut Quittung noch nicht um.

    Also fuhr ich nachmittags mit dem Helm nochmals dort hin, traf aber auf einen anderen Mitarbeiter,

    wohl die Spätschicht.

    Dieser sagte mir nun, zum einen bräuchte er die kleine Plastikkarte im Checkkartenformat,

    die dem Helm beigefügt war.

    Zum anderen hätte ich nur 5 Jahre Garantie, wenn ich den Helm damals im Internet registriert hätte.

    Na toll, den zweiten Weg dorthin hätte ich mir auch sparen können.:( 

    Wieder zu Hause bemühte ich Google, und fand sogar eine Seite,

    auf der ich die Dichtung hätte bestellen können.

    Allerdings wird diese geklebt, und da wollte ich nicht so gerne selbst bei gehen.

    Dann fiel mir ein, dass mir die Fa. Polo schon einmal ein Ersatzteil besorgt hatte,

    damals war eine Seite der Visiermechanik gebrochen.

    Völlig problemlos wurde damals das Teil bestellt.

    Ich komme meist auf dem Heimweg von der Arbeit bei Polo vorbei,

    und so fragte ich ein paar Tage später einfach mal im Laden nach.

    Es wurde kurzerhand ein Telefongespräch geführt mit jemandem, der diese Helme im Auftrag des Herstellers repariert, und schon hatten wir eine Auftragsnummer.

    Den nächsten Tag gab ich meinen Helm dort ab, 10 Tage später war er mit neuer Dichtung wieder da.

    Scheint, die Klappmechanik wurde gleich überarbeitet, da sich alles viel weicher und leichter bedienen lässt, als vorher.

    Und jetzt kommt´s:

    Obwohl nicht bei Polo gekauft, obwohl keine Garantieverlängerung existiert,

    die Reparatur war kostenlos auf Kulanz!

    Es gibt ihn als doch noch, den guten alten Kundenservice!

    Das dann bei Polo ein Scheinchen in die Kaffeekasse gewandert ist, versteht sich von selbst.

    Wo ich meinen nächsten Helm kaufe? Ratet mal...:dafuer:

  • Tja, Ralle, da habe ich die entgegengesetzte Erfahrung gemacht. Nicht was Garantieleistungen angeht, aber in Sachen Service und Freundlichkeit. Louis ist teuer und die Beratungsqualität hängt stark vom Mitarbeiter ab, stimmt. Polo-Mitarbeiter sind aber (ob schlechter bezahlt/behandelt?) weniger kooperativ und weniger kompetent. Bei Polo habe ich mich - was ich selten mache - austragen lassen.

    Mit meinem Schuberth C3 (bei Louis gekauft) hatte ich das Problem, dass das Pinlock-Visier nicht mehr funktionierte, das Visier beschlug. Ich musste keinerlei Kaufbeleg vorweisen, das Visier wurde kostenlos neu justiert (da sind wohl so Excenter-Pins drin), und es funktioniert wie neu.

    Es kommt wohl weniger auf die Firma, aber mehr auf den Menschen (Mitarbeiter) an.

  • Also den falschen Mitarbeiter habe ich nicht erwischt! Louis Hannover hat einfach keinen Service - Vertrag mit Shark. Die haben mir erzählt, dass sie einen Helm einschicken mussten, weil ein Wangenpolster eingerissen war, wohlgemerkt, die zum Knöpfen! Shark hätte sich geweigert, einfach ein Ersatzteil zu schicken. Und das bei Teilen, die man zum Reinigen usw. eh herausnehmen kann... Es scheint, als wäre das alles von Filiale zu Filiale unterschiedlich.

  • Also den falschen Mitarbeiter habe ich nicht erwischt! Louis Hannover hat einfach keinen Service - Vertrag mit Shark.

    Oder doch den falschen Mitarbeiter, denn so ein Ersatzteil kann man auch ohne Servicevertrag bestellen. Man muss es nur wollen. Aber einschicken ist immer leicht (und teuer), denn dann muss man selbst nichts tun.