Queralpenstraße-Oberjoch-Tannheimer Tal-Lechtal-Hochtannbergpass-Bregenzerwald-Bodensee

  • Mein Lieber Tom,

    ich kann Dir hiermit bestätigen das die von Dir geplante und auch modifizierte Tour absolut empfehlenswert ist. :love::love::*:*


    Nachdem Tom angeboten hatte diese Tour in modifizierter Form am 16.07 noch einmal zu fahren, habe ich spontan zugesagt teil zu nehmen.

    Außerdem konnten wir Helmi, Bastelmaus mit Fritz sowie zumindest 1 Schweizer (Frank) motivieren an dieser kleinen Runde teil zunehmen.

    Anfahrt war Samstag über schöne Straßen durch den Schwarzwald.

    Abends waren Tom und ich sehr lecker und direkt am Bodensee für echt kleines Geld essen.

    Sonntag Morgen standen Helmi und Tom früher als erwartet am Hotel um mich abzuholen.

    Von dort ging es zum nächsten Treffpunkt in Lindau wo sich Claudia, Fritz und auch Frank zu uns gesellten.

    Jetzt hieß es gemütlich durch das Allgäu, Entlang des Alpsees in Richtung Oberjoch.

    Nun führte uns der Weg durchs Tannheimertal Entlang des Haldensses in Richtung Lechtal.

    Hinter der Ortschaft Elmen, kurz vor der Anfahrt zum Hahntennjoch gibt es ein kleines Kaffee Namens "Treibholz". Dort sollte man sich unbedingt stärken bevor man die mit goilen Kurven gesäumte Auffahrt zum Hahntennjoch beginnt.

    Auf 1800 m Höhe hatte dann Tom die Möglichkeit sein 1. Passfoto der Tour zu schießen.

    Auf schlechter, teils rutschiger Straße führte uns der Werg hinab nach Imst, wo wir dann links abbogen in Richtung Fernpass.

    Dank Claudia, die irgendwann die Tourguide Position (war eh klar8o) übernommen hatte, konnten wir uns an der langen Autoschlange hinauf auf den Fernpass katapultieren.

    Nach kurzem Tankstop in Lermoos zogen wir weiter Richtung Namlostal.

    Dort war erstaunlich wenig Verkehr und wir konnten dort nach allen Regeln der Kunst mit unseren Burgis (weiß ned mehr wie die andern Teile hießen :/) durchtanzen.

    Ortseingang von Stanzach folgten wir Steffens Rat und kehrten zum Mittagessen ein.

    Nach der Stärkung führte uns der Weg weiter durchs Lechtal bis nach Warth.

    Hier hatte irgend jemand die witzige Idee man könnte ja noch in Damüls ein Eis essen.....:/

    Also wieder unzählige Kehren hinauf nach Damüls in atemberaubendem Tempo 8)

    Nach dem leckeren Eis gab es zum Abschluss dann noch 1 mal Kuventraining über den Furka Pass ;)

    Unten angekommen verabschiedeten wir unsere Österreichischen und Schweizer Mitfahrer.

    Tom und Helmi begleiteten mich bis zum Hotel wie Papa und Mama :S


    Es war ein wunderschönes (auch anstrengendes) Wochenende welches ich nicht missen möchte.

    Hier geht auch ein besonderer Dank an Helmi, der trotz seines Alters und wenig Fahrpraxis in diesem Jahr diese 12 Stunden lange Tortur über sich hat ergehen lassen, ohne wenn und aber.:thumbup::thumbup:



    LG Uwe

  • Hallo Uwe
    Schönen Bericht hast du da gezaubert.
    Es war wirklich ein toller Tag.
    Und was mein Alter angeht. Ich bin 67 nicht 76.
    Also was soll's. Was die Fahrpraxis angeht bin ich tatsächlich in diesem und dem letzten Jahr wenig gefahren.
    Bin in Rente, habe also nicht so viel Zeit wie ihr Berufstätigen.:saint:
    Mein Rollerle läuft wieder. Muß aber erst morgen noch eine größere Probefahrt machen.
    Fehler war ??? verschiedenes und nicht klar definiert.
    Tatsache ist, dass das Geschäpper weg ist und ich nicht weiß warum.
    Sollte ich morgen feststellen dass alles ok ist werde ich meine heutige Arbeit am Roller und was ich festgestellt habe näher beschreiben.
    Ansonsten Es war wirklich ein klasse Tag.
    Danke an alle. Besonders an Tom. Vor allem auch weil er mich Sonntagsfahrer mitgenommen hat.

  • Tja Steffen wer das eine will, muss das andere mögen.

    Du hast leider auf die schnelle keine andere Möglichkeit vom Hahntennjoch zum Namlostal zu kommen.

    Aber die Claudia hat uns den Weg frei gepustet 8o.

    Es war somit ganz in Ordnung.


    LG Uwe

  • Lieber Uwe,

    Danke für die Blumen 🌺, kann bestätigen dass es ein traumhafter Tag war.

    Das Eine ist die Strecke (für die kann ich nichts denn die Straßen waren schon da), das Andere sind die Leute mit denen man fährt und das Wetter das man hat.

    Hier hat alles gepasst wie "Arsch auf Eimer"😎

    Und die schönste Tour macht keinen Spaß wenn die Gruppe und das Wetter nicht passt.

    Gerne mal wieder, hab schon was im Hinterkopf.

    Grüße

    Tom